Neu im Sortiment

Lolo pets basic
1,80 Euro
Schaukel Triangle 39 x 33
19,95 Euro
Kalzium Sitzstange M
6,30 Euro
Standard-Komplett-Voliere 2x3m Draht 16mm
675,00 Euro
aleckwa Delikat Trockenmischung Inhalt 1 kg
31,35 Euro
Chipsi Clean - Hanfeinstreu
9,50 Euro
Spezial-Igelfutter
5,05 Euro
Bird-Box Tierkohle Inhalt 5 kg
37,95 Euro
Sie sind auf der Suche nach einem bestimmten Vogelnamen ?
Name:
wissenschaftlicher Name | englischer Name | deutscher Name
Es wird nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.

Blaugenick-Sperlingspapagei (Forpus Coelestis)
engl: Pacific Parrotlet

Ordnung: Papageien (Psittaciformes)

Familie: Papageien (Psittacidae)

Gattung: Sperlingspapageien (Forpus)

Fotos: Zur Vogelfotodatenbank

Züchter: Zur Züchterdatenbank

Forum: Zum Vogelforum


gefundene Berichte:
Keine Berichte gefunden.

Beschreibung :

Farbe: Männchen: Rücken, Schultergefieder und innere Handschwingen dunkel-graugrün, Armschwingen und Bürzel kobaltblau mit violettem Anflug. Stirn, Scheitel und die Wangen sind leuchtend grün. Männchen haben hinter dem Auge einen blauen Streifen. Weibchen: Die Grundfarbe ist hier heller und matter. Das Blau im Gefieder fehlt ganz und ist durch Hellgrün ersetzt. Größe: Kompakter Vogel mit einer Gesamtlänge von 12,5 bis 13 cm. Gewicht: Altvögel 32 bis 34g, Jungvögel 30g.

Unterarten :

Früher wurde der Gelbmasken-Sperlingspapagei als Unterart aufgeführt. Mittlerweile wird der aber als eigene Art geführt.

Verbreitung :

West-Ecuador bis Nordwest-Peru, längs der Westküste Südamerikas von Bahia de Caraques bis Trujillo.

Lebensweise in freier Natur :

Vorkommen relativ häufig. Brütet in alten Spechthöhlen, morschen Zaunpfählen, Mauernischen und allem, was irgendwie nach einer Höhle aussieht und eine kleine Mulde für die Eiablage enthält. Nistmaterial wird nicht eingetragen. Nach der Brutzeit schließen sie sich zu kleinen Verbänden zusammen. Ernähren sich von halbreifen Samen und Früchten. Sie gehen ungern auf den Boden, fressen lieber direkt von den Sträuchern und Bäumen.

Haltung in Menschenobhut :

Haltung in Käfigen oder in Volieren. Zur Zucht sollten die Käfige aber mindestens eine Länge von 1 meter haben. Brauchen viel Licht. Temperatur muß nicht unbedingt zu warm sein. Zug sollen sie keinen bekommen, Kälte macht ihnen aber nichts aus.

Zucht in Menschenobhut :

Brütet in Höhlen, also Wellensittichkasten. Nistmaterial kann Buchenholzgranulat oder auch Kleintierstreu angeboten werden. Die Gelege haben meist 4 bis 7 Eier, manchmal auch mehr. Die Brutzeit beträgt 20 bis 22 Tage. Nestlingszeit 6 bis 7 Wochen, danach sind die Jungen flügge und nach weiteren 7 Tagen selbständig.

Ernährung in Menschenobhut :

Großssittichfutter mit Sonnenblumen, Kardi, Obst wie z.B. Apfel wird gerne genommen. In der Zuchtzeit gebe ich Keimfutter, hierbei vorzugsweise gestreifte Sonnenblumen, da die als Keimfutter nicht mehr fett machen. Außerdem noch Eifutter und auch frisches Gemüse, Karotten, oder ähnliches.

Betreuer: Daniela Seitz - Homepage
Letzte Änderung dieser Seite: 13 März 2001 09:05 Uhr

Anregungen zu dieser Seite

Aktuelle Angebote

Käfig Sonia Zink
109,00 Euro 92,65 Euro
Ferplast Käfig Rabbit 160 Schwarz *nur Abholung, keine Lieferung*
219,00 Euro 150,00 Euro
Voliere Holz Mojave Country 124 x 124 x 190 cm
449,00 Euro 350,00 Euro
bunny Allgäuer Frischgras-Heu Blüten Inhalt 0,5 kg
3,90 Euro 3,20 Euro
bunny Allgäuer Frischgras-Heu Blüten Inhalt 0,5 kg
3,90 Euro 3,20 Euro
PET'S Dream CLASSICO 60 Liter
3,99 Euro 1,95 Euro
Freilandheim Park weiß
49,90 Euro 29,90 Euro
NEKTON-Keep-Cool Inhalt 100 g
13,00 Euro 0,01 Euro

 

 

www.commvote.de
Besucher seit 2.9.2009 um 1:20 Uhr: Zähler von 
www.Zugriffszähler-Besucherzähler.de