Neu im Sortiment


TierWohl CLASSIC 500 Liter (20 kg)
12,95 Euro
STI-HO-DRU® 2500 ml
31,50 Euro
STI-HO-DRU® 500 ml
7,50 Euro
STI-HO-DRU® 250 ml
4,35 Euro
Quiko® Badesalz 1 kg
11,95 Euro
Quiko® Badesalz 300g
5,95 Euro
Quiko® Badesalz 75g
3,95 Euro
Ferplast Fpi 4503 Futternapf (fpi 4505 + Fpi 4507)
4,40 Euro
Sie sind auf der Suche nach einem bestimmten Vogelnamen ?
Name:
wissenschaftlicher Name | englischer Name | deutscher Name
Es wird nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.

Grauastrild (Estrilda troglodytes)
engl: Black-rumped Waxbill

Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)

Familie: Prachtfinken (Estrildidae)

Gattung: Astrilde (Estrilda)

Fotos: Zur Vogelfotodatenbank

Züchter: Zur Züchterdatenbank

Forum: Zum Vogelforum


gefundene Berichte:
Biologie des Grauastrildes

Beschreibung :

Männchen: Kopf und Nacken grau; Rücken und Flügel graubraun; Wangen, Ohrregion und Kehle weißlich; Brust Bauch und Flanken hellbraun; Bauchmitte rosa; Unterschwanzdecke weiß; Bürzel, Oberschwanzdecke und Schwanz schwarz; Ober- und Unterseite chwach quergewellt; Zügel und Schnabe korallrot; Füße schwarzgrau Weibchen wie Männchen. Jungen überwiegend graubraun; Zügel noch nicht vorhanden und Schnabel schwarz Größe: 10 cm

Unterarten :

Keine Unterarten

Verbreitung :

Senegal und Ost Gambia bis Westäthiopien und West Kenia. Südlich bis Nord Zaire.

Lebensweise in freier Natur :

Bewohner offener Graslandschaften und licht bewachsener Buschflächen oder Dornbuschsteppen. Auch in der Nähe von Kulturflächen, aber kein typischer Kulturfolger. Tritt meist in kleine Schwärmen, auch in Gesellschaft anderer Prachtfinken, auf. Im Verhalten sehr aktiv und rastlos. Bewegt sich behende durch Gräser und Gebüsch. Die Bewegungen werden oft mit einem seitlichen Ausschlagen des Schwanzes begleitet. Der Grauastrild ernährt sich von kleine Sämereine die er auf dem Boden sucht, sowie von allerlei Insekten. Die Brut fällt in den Beginn der Regenzeit. Dann werden die Nester von den Paaren in Bodennähe oder auf diesem gebaut. Auf das Nest wird häufig ein Hahnenest gesetzt. Das gelege besteht aus 4- 5 Eiern. Der Grauastrild ist Brutwirt der Dominikanerwitwe (Vidua macroura).

Haltung in Menschenobhut :

Grauastrilde sind einfach zu pflegen und lassen sich leicgt eingewöhnen. Ein Paar kann auch in einem sehr großen Käfig gehalten werden. Da sie aber sehr lebhaft sind ist eine Voliere angebrachter. Dort können sie auch mit friedlichen Prachtfinken vergesellschaftet werden, da sie sehr friedlich sind. Die Temperatur sollte normale Zimmertemperatur um 20°C betragen, dann fühlen sich die Tiere wohl. Wie bei allen Estrilda Arten sollten aufrecht stehende Zweige oder Halme eingebracht werden, da Grauastrilde an diesen gerne herumklettern.

Zucht in Menschenobhut :

Die Zucht ist nicht sehr schwierig, wenn sich ein Paar gefunden hat. Die Geschlechter lassen sich aber nur am Gesang des Hahnes unterscheiden, der durch Bielefeld mit einem nasalen "pitsie" beschrieben wird, was den tatsächlichen Lauten sehr nahe kommt. Auch sollte man ein brütendes Paar nicht stören, da einige Paare recht empfindlich am Nest sind. Das Gelege wird durch beide Partner bebrütet und nach ca. 12 Tagen gezeitigt. Weiter 21 Tage vergehen bis zum Verlasen des Nestes. Die Eltern füttern die Jungvögel noch weitere zwei bis drei Wochen, dann sind die Jungvögel selbständig. In der ersten Woche übernachten die Jungvögel noch im Nest.

Ernährung in Menschenobhut :

Grauastrilde sollten möglichst vielseitig ernährt werden. Neben kleine Hirsen und verschiedenen Grassamen, ist Kolbenhirse sehr beliebt. Diese sollte zur Brut halbreif geboten werden, zusammen mit gekeimten Hirsen aus eine Exotengemisch. Lebendfutter darf nicht fehlen, in der Brutzeit täglich in mehreren kleinen Portionen geben. Geeignet sind Ameisenpuppen, Pinkies (gefrostet) und Buffaloés, sowie Drosophila. Zweimal wöchentlich sollte ein gutér Vitaminkomplex gereicht werden. Kalk und Grit muss immer zugänglich sei´n

Literatur :

Clement, Peter: Finches and Sparrows Bielfeld, Horst: Das Prachtfinkenbuch Beliebte Prachtfinken Ziervögel Dathe, Heinrich: Handbuch des Vogelliebhabers Bd. 2

Betreuer: Mathias Rath -
Letzte Änderung dieser Seite: 04 Juni 2001 21:31 Uhr

Anregungen zu dieser Seite

Aktuelle Angebote


Käfig Giulietta 6
134,00 Euro 113,90 Euro
Graupapageien, Lantermann - Cadmos Verlag
9,90 Euro 5,00 Euro
bunny Allgäuer Frischgras-Heu Blüten Inhalt 0,5 kg
3,90 Euro 3,20 Euro
Käfig Giulietta 6
134,00 Euro 113,90 Euro
Ferplast Piano 7
279,00 Euro 237,15 Euro
Käfig Giulietta 5
109,00 Euro 92,65 Euro
Claus Honig-Alleinfutter Typ Ia schwarz Inhalt 0,5 kg
14,40 Euro 10,00 Euro
PET'S Dream CLASSICO 60 Liter
3,99 Euro 1,95 Euro

 

 

www.commvote.de
Besucher seit 2.9.2009 um 1:20 Uhr: Zähler von 
www.Zugriffszähler-Besucherzähler.de